Angel floret Gratis bloggen bei
myblog.de


Zu Leben - Ist Gut, Gut Zu Leben - Ist Besser

Wir sind gestern mit O. und zwei ihrer Freunde mit dem Auto in eine Stadt von mehrere hundert Kilometer von uns zum Weihnachtsmark! Ich bin von diesem Mensch begeistert – muss ich ehrlich sein! Sie hat vielleicht Haufen Energie und Mut! Sie bleibt nie zu Hause, will immer irgendwohin, irgendwas, irgendwie… Ich bin so froh, dass wir uns kennen gelernt haben! Sie hat mir versprochen alles zu zeigen und allem zu lernen .

Diese Weihnachtsmärkte! Ein Wunder! Ich liebe sie von ganzem Herzen noch seit einigen Jahren, als ich das erste Mal einen in Wien besucht habe.

Unterwegs sind wir durch eine Stadt gefahren. Keine große, aber nette. Nur wovon ich überrascht war, da standen mehrere Werbungsschilde mit den gezeichneten Gemüsen… in Kondoms: Karotte, Zukkini, Aubergine, Gurke…Vom ersten Blick witzig, die drei haben gelacht.

Aber die Kinder sehen doch auch! Aber echt, bei uns gibt es nicht. Was soll es heißen? – „Kinder, bumst nur mit Kondoms“? …………………………………


Nicht weit vom Wehnachtsmarkt sind wir auch Schlittschuhe gefahren.

Und nächster Woche fahren wir wider zur Disco. Ich möchte eigentlich nicht, aber meine O. will gar nichts hören.

Diesmal aber nichts berühren: keine Gläser, keine Stripmänner……

Stimmung: energisch!

3.12.06 10:49


...Das Beste Aber Auch!

Ich bin die glücklichste an der Welt!

D. ist das Beste, was ich im Leben erlebt habe! Er ist so zart und… ja, er ist gut. Nein, nein, nein, ich bin nicht verliebt, und bleibe ganz vernünftig!

Ich habe mir versprochen mich in Deutschland nicht zu verlieben. Wir werden nur schöne Zeit für uns haben, solange ich da bin, ansonsten sind wir unabhängig voneinander.

Was kann man sich noch wünschen……………………

Stimmung: romantisch

30.11.06 00:22


Das Blöde Kommt Immer Unerwartet

Meine Mutter ärgert mich – ruft jeden Tag an!

R. (mein immerhilfsbereiter Nachbar) war heute „nicht besonders gut gelaunt“. Mein „hallo“ blieb unbeantwortet, er hat nur etwas böses von D. gebrummt.

Es ist nicht war! Er ist sehr süß und lieb!

O. hat mich gefragt ob ich hilfswirt… bla-bla, blödes Wort, Arbeit machen will (das ist so zu sagen ein Praktikum an der Uni), damit in mein Leben Abwechslung bringen.

Sie hat es letztes Jahr bei einem Professor gemacht, war seine Assistentin (Arbeit, sagt sie, nicht schwer, aber interessant).

Nur später habe ich verstanden was sie gemeint hat - von Studenten ist sie nicht so besonders begeistert, sagt aber, es gibt „scharfe“ Lehrer.

Soll es ein Witz sein?! Wie kann man nur mit dem Lehrer!!

Stimmung: verwirrt

28.11.06 20:02


Wieder Ein Verrückter Abend

Heute Abend habe ich wieder D gesehen.

Ich habe immer schon gedacht, dass er mich mag. er hat mich in sein Zimmer eingeladen was trinken. Hat ein Cocktail gemacht (er hat so viele Getränke, wie in einem Bar) Apfelamaretto schmeckt lecker.

Er hat immer etwas geklappert, viel und nichts gleichzeitig: von der Uni, von Mädels, von mir…

und dann hat mich geküsst…………………………………………………………………

Er kann es gut …………………………………………………………………………

Ja, und dann, nach einigen Minuten mein Handy hat geklingelt: O. wars: „wo bist du? Ich bin bei dir! Ich brauche dich ganz dringend!“ D. hat sich geärgert, wann ich sagte, ich muss gehen….

O. hat gesagt: „ komm, ziehe dich schnell an, wir müssen los, jemand wartet auf uns unten“ in fünf Minuten haben wir schon im Auto gesessen… und mit O. seinem neuen Freund (!!) zu einer Party gefahren (??).

Ich war noch nie an einer Party, habe auch nicht so besonders gewollt (nicht mein Ding) und die ganze Zeit nur an D. gedacht.

Party (ein Geburtstag) war komisch: viele verschiedene Leute, die auch einander nicht kannten, es war aber mit denen irgendwie einfach… den ganzen Abend gegessen, gelacht und dann ein Spiel angefangen. Bei uns heißt es “Fläschchen“: alle sitzen in einem Kreis, in der Mitte ist eine Flasche, die wird gedreht und mit dem, den sie zeigt geküsst. Aber sie sehen einander erstes Mal!! Ich habe O. gebeten kurz danach, dass wir gehen, und sie: „bitte, bitte, bleiben wir nur bisschen, bisschen…  na gut….“ Sie hat wahrscheinlich an unserer Disco gedacht. Ich war ihr dankbar. Was für ein verrückter Abend!

Morgen wieder Uni…

Stimmung: schlafen!!!

27.11.06 01:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]